Bericht zum Heimspiel gegen TSV Großsolt-Freienwill online

29. April 2019
  • Aufstellung
  • Spielbericht
  • Gallery

SV Holtsee: 21 Jannik Opallach, 2 Arne Brunkert, 3 Christoph Marten (C), 4 Dennis Jansen, 5 Tom Nobiling, 6 Marcel Nass, 7 Nils Schultz (83. Min Marek Stickelbruck), 8 Nick Dolenga (54.Min Ole Ströh) , 10 Steffen Marten, 11 Jan Kristoffer Bock, 13 Jan Ole Lohmann (68. Min Christian Schnitker)

Außerdem dabei: –

Trainer / Co-Trainer: Ole Möller, Norbert Schink, Mario Müller

Betreuer: Fiete Bressler

TSV Großsolt Freienwill: 1 Jan Meinhard, 7 Bo Jorma Kruse, 8 Steffen Johannsen, 11 Arne Schmolling, 17 Lars Jürgensen, 20 Mats Carstensen, 21 Kevin Gruemmert (70.Min Nils Thomsen), 23 Nils Mohr, 32 Lasse Petersen, 34 Kim Joachim Tönder, 35 Christoph Karl Rösner

Außerdem dabei: 22 Pascal Carstensen (ET), 6 Pascal Jess, 13 Ricco Diederichsen, 14 Marco Albrozeit, 18 Mirco Jess, 19 Lewe Jesper Petersen

Trainer / Co-Trainer: Mario Albrozeit, Patrick Hagge

Betreuer: Folke Wollensen, Patrick Schlüter, Malte Jacobsen, Patrick Engel

Schiedsrichtergespann: Ingo Awe, Robin Hertel, Sönke Carstensen

Tore:

1. Min 1:0 Jan Ole Lohmann
13. Min 2:0 Jan Ole Lohmann
72. Min 2:1 Christoph Rösner (11m)
86. Min 3:1 Jan Kristoffer Bock
87. Min 4:1 Marek Stickelbruck

Karten:

14. Min. Mario Albrozeit (TSV)
33. Min. Arne Brunkert (SVH)
35. Min. Tom Nobiling (SVH)
42. Min. Kim Tönder (TSV)
75. Min. Bo Kruse (TSV)
82. Jannik Opallach (SVH)
85. Steffen Johannsen (TSV)
92. Min Jan Kristoffer Bock (SVH)

Nachspielzeit : 4 Minuten.

Bärenstarker SVH feiert den sicheren Klassenerhalt

Was sich in den vergangenen Wochen bereits angedeutet hat, ist nun auch rechnerisch nicht mehr zu widerlegen. Der SV Holsee feiert vier Spieltage vor dem Ende der Saison den Klassenerhalt und spielt nach einer bisher herausragenden Rückrunde auch in der nächsten Spielzeit in der Kreisliga. Am gestrigen Sonntag besiegelte unsere erste Mannschaft den Klassenverbleib durch einen wahnsinnigen 4:1-Sieg über den Tabellendritten vom TSV Großsolt-Freienwill und feierte damit zudem den sechsten Sieg in Serie. Chapeau, Männer!

Die Partie im Holtseer Waldstadion begann gleich mit einem Paukenschlag. Im Aufbauspiel der Gäste rutschte der Torwart des TSV nach einem Rückpass unglücklich aus und ebnete dem SVH so bereits nach 60 Sekunden den Weg zum 1:0. Jan-Ole Lohmann hatte den Braten sofort gerochen und schob mit dem frühesten Holtseer Tor in dieser Saison ins leere Gehäuse zur Führung für die Schwarz-Gelben ein. In der Folgezeit nahmen die technisch starken Gäste das Spielgeschehen in die Hand und suchten immer wieder nach Lücken im Holtseer Defensivverbund. Die gut gestaffelte SVH-Defensive ließ aber meist nur einige Distanzschüsse zu, die für Torwart Jannik Opallach eine willkommene Beute waren. Die Großsolter kombinierten sich allerdings auch ein ums andere Mal gefällig in unseren Strafraum und zwangen Opallach nach knapp zwanzig Minuten zu einer starken Fußabwehr, die den Schwarz-Gelben die Führung sicherte.

Auch wenn den Gästen ein optisches Übergewicht nicht abzusprechen war, fand auch unsere Elf immer wieder gute spielerische Lösungen im Spiel nach vorne und kam selbst zu guten Gelegenheiten. Einer dieser Spielzüge mündete nach einer knappen halben Stunde im 2:0, als sich unsere Mannschaft über die linke Seite stark durch die gegnerische Hälfte kombinierte. Am Ende war es erneut Ole Lohmann, der aus knapp elf Metern frei zum Abschluss kam und präzise mit Unterstützung des Innenpfostens seinen Doppelpack schnüren konnte. Mit dem Pausenpfiff hätte der SVH nach einem weiteren starken Spielzug sogar auf 3:0 stellen können, jedoch verfehlte Nils Schultz mit seinem Abschluss das Tor nur knapp.

Die Gäste aus dem Kreis Schleswig-Flensburg waren trotz des Spielstandes die etwas aktivere Mannschaft, hatten mit dem Matchplan der Schwarz-Gelben aber merklich ihre Probleme. Brenzlig wurde es für unsere Mannschaft jedoch kurz nach dem Seitenwechsel, als Großsolt nach einem guten Spielzug nur knapp am Pfosten scheiterte. Auch in der Folgezeit drängten die Gäste auf den Anschlusstreffer und bekamen gut zwanzig Minuten vor dem Ende einen Elfmeter zugesprochen. Torjäger Christoph Karl Rösner verwandelte sicher zum bis dato verdienten 2:1. Der SVH ließ sich durch diesen Treffer allerdings nicht aus der Ruhe bringen und agierte weiter aus einer gesicherten Defensive heraus. Die Großsolter schafften es nun nicht, sich gute Möglichkeiten zum Ausgleich zu erspielen und verzweifelten an der starken SVH-Abwehr.

Mit einem Doppelschlag machte unsere Mannschaft dann allerdings erst kurz vor Schluss alles klar. Ein starker Konter über den eingewechselten Marek Stickelbruck landete bei Janny Bock, der im gegnerischen Strafraum noch einen Verteidiger aussteigen ließ und überlegt zum 3:1 für die Schwarz-Gelben einnetzte. Nur eine Minute später besorgte Marek dann mit einem Treffer der Marke „Traumtor“ den 4:1-Endstand. Einen präzisen Flugball vom ebenfalls eingewechselten Christian Schnitker beförderte Marek mit einem gefühlvollen und sehenswerten Heber über den etwas aufgerückten Torwart der Gäste ins Tor und ließ damit die letzten Restzweifel am sechsten Holtseer Sieg in Folge endgültig verfliegen.

Am Ende steht wieder einmal ein herausragender, wenn auch vermutlich etwas zu hoch ausgefallener, Sieg auf der Habenseite, den sich die ganze Mannschaft verdient und hart erarbeitet hat. Mit konsequenten und stets leidenschaftlichen Leistungen im Jahr 2019 sicherte sich unsere Mannschaft so vier Spieltage vor dem Saisonende hochverdient den Klassenerhalt. Wer hätte das nach den ersten sechs sieglosen Spielen am Anfang dieser Saison noch gedacht? Alle Beteiligten haben auch in der Krisenzeit an einem Strang gezogen und sich für den Aufwand den Einsatz im Training und in den Spielen belohnt. Nun gilt es, die restlichen vier Spiele in dieser Spielzeit zu genießen und den positiven Trend bis zum letzten Spiel aufrecht zu erhalten. In vier Spielen sind ja bekanntlich noch zwölf Punkte zu holen!

Allen Fans und Unterstützern gilt an dieser Stelle ein großer Dank. Eure Unterstützung in dieser Saison war bisher überragend! Die gleiche Unterstützung wünscht sich unser Team auch wieder beim kommenden Auswärtsspiel am Samstag beim FC Ellingstedt-Silberstedt und hofft wie immer auf zahlreiche Zuschauer. Nur der SVH!

 

© 2009-2019 SV Holtsee