SVH Fangemeinde – Spieltagsanalyse

5. Mai 2019

Gebrauchter Samstag – Die Zweite unterliegt mit 6:0 gegen TuS Dreiring-Havetoft – Unglückliche 2:1-Niederlage der SVH-Liga in Silberstedt

Hallo, liebe Freunde, Fans u. Partner unserer Seniorenteams

Beide Teams mussten auswärts ran, dabei bezogen unsere mit 11 Mann angetretenen Pottel-Protagonisten gegen den aktuellen Tabellenzweiten auf dem Sportplatz in Havetoftloit/Mittelangeln eine deftige 6:0-Niederlage. Das wirft uns nicht um – weiter geht es – SVH II!

Zur Liga: Seit der 4:2-Auswärtsniederlage beim KL-NO-Platzhirsch Vineta Audorf am 17.11.2018 hatte unsere SVH-LIGA nicht mehr verloren. In den letzten neun Spielen holte die Möller-Bande 23 Punkte von 27 möglichen – geht doch. Damit war der Klassenerhalt gesichert – immer noch Hut ab!

Nun ging es zum FC Ellingstedt-Silberstedt, gegen den unser Team im Hinspiel 4:4 spielte. Mit vorher 30 Punkten benötigten die Jungs in ihrem lila Outfit noch Punkte, um auch sicher zu sein. Unsere Startelf sah aus den verschiedensten Gründen etwas anders aus als beim Sieg letzten Sonntag gegen Großsolt. U.a. bekamen unsere Jungs mit bisher nicht so vielen Einsatzzeiten gestern ihren Einsatz. Der neuformierte Abwehrblock hatte gerade in der ersten Halbzeit so seine Schwierigkeiten mit den hochgewachsenen Jungs vom Süderende. Zudem war der Gastgeber auf der tollen heimischen Sportanlage nicht zimperlich im Zweikampf, oftmals war nicht immer der Ball das Objekt der Begierde. Unterstützt wurde diese Spielweise durch eine mehr als übersichtliche Leistung von SR Michael Pünjer, der erst in der 30.Minute die erste gelbe Karte zeigte. Zu diesem Zeitpunkt führte der FC bereits mit 2:0 durch Tore von Yorrick Theemann, der u.a. einen Freistoß hervorragend platzierte. Unsere „Zaubermaus“ Jan-Ole Lohmann konnte in der 37.Minute den Anschlusstreffer erzielen. Zwei Hochkaräter kurz vor der Pause blieben leider ungenutzt. -Cut-

Die rustikale Spielweise des Gastgebers hielt auch in der zweiten Halbzeit an. Hier zeigte der SR in der 49., 52. und 56.Minute die gelbe Karte gegen die Heimelf – aus meiner Sicht zu spät. Ein rüdes Einsteigen gegen unseren TW Jannik Opallach führte zu zwei gelben Karten für den Gegner und unseren TW, der sich dann in der 61.Minute auswechseln lassen musste. Neu im Spiel jetzt unsere Nr.44 – Jannek „Bä(h)rchen“ Bahr. Weitere rüde Fouls der Silberstedter führten dann schließlich in der 66.Minute zu einer gelb-roten Karte. Obwohl unser Team gerade in der zweiten Halbzeit viele Chancen kreierte, sollten keine weiteren Treffer fallen. Mal hätte unser Angreifer selbst abschließen können und suchte einen Mitspieler, mal anders rum. Es war wie verhext, manchmal fehlte der berühmte Zentimeter. Nach sechs Minuten Nachspielzeit war dann Schluß – Mund abputzen und sich auf Rantrum II freuen.

Eine treue Fangemeinde hat unsere Jungs in Silberstedt unterstützt – vielen Dank dafür! Wir sehen uns – Eure Fangemeinde

© 2009-2019 SV Holtsee