SVH – History

4. Juni 2019

Liebe Freunde, Fans u. Partner des SV Holtsee

„Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei…“ . Unter dem Motto „Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss“ holte sich das Thede-Team den noch nötigen letzten Punkt und…

Titel und Aufstieg! Holtsee feierte Thede – Fußball-Kreisliga RD-ECK: Todenbüttel abgestiegen

Der Meister der Fußball-Kreisliga Rendsburg-Eckernförde heißt SV Holtsee. Im letzten Saisonspiel reichte den Schützlingen von „Meistermacher“ Peter Thede ein 2:2-Remis bei der fT Eintracht in Rendsburg. Verbunden mit dem Titelgewinn ist für die Holtseer der automatische Aufstieg in die Bezirksklasse, der dann auch gebührend gefeiert wurde.

Die Würde einer Vizemeisterschaft, die allerdings in diesem Jahr bedeutungslos ist, sicherte sich die Felder Reserve, die im Nachbarschaftsderby bei Fortuna Stampe II ebenfalls zu einem 2:2 kam. Punktgleich mit den Feldern belegt der TSV Lütjenwestedt nach einem hohen 6:2-Erfolg über den SV Felm drei.

Den Klassenerhalt sicherte sich noch der TuS Jevenstedt durch einen 3:0-Sieg über die Gettorfer Reserve. Zusammen mit den Gettorfern und dem TSV Waabs (1:6 gegen SV Kochendorf) müssen nun auch noch die Grün Weißen aus Todenbüttel mit in die A-Klasse absteigen. Der SV Bokelholm kam ohne große Mühe gegen den Gast aus Fleckeby zu einem ungefährdeten 4:0-Erfolg und mit dem höchsten Tagessieg wartete der TSV Borgstedt auf, der den Eckernförder SV III mit 8:1 förmlich deklassierte. Torschützenkönig der Kreisliga wurde der Felmer Spielertrainer Rüdiger Otto, der insgesamt 24 Treffer in der laufenden Serie markierte.

FT Eintracht – SV Holtsee 2:2 (0:1)

Das Nervenkostum der Holtseer war in dieser alles entscheidenden Partie ziemlich angespannt und so fiel dem Holtseer Teamchef Peter Thede schon ein schwerer Stein vom Herzen, als Schiedsrichter Sepp Kraus (FC Fockbek) die Partie abpfiff. Nach der errungenen Meisterschaft im Vorjahr mit dem Eckernförder SV II war es für Thede bereits der zweite Titelgewinn in Folge, und die Holtseer dürfen sich glücklich schätzen, daß der „Meistermacher“ sie auch in der Bezirksklasse weiter coacht. Das 0:1 (16.) von Marco Suhr hatte Recep Atasoy in der 52.Minute egalisiert. Per Kopfball (56.) brachte Olaf Hoffmann die Holtseer erneut in Front, doch wieder war es Atasoy, der den 2:2 (66.) Endstand markierte.

Sie erkämpften am 28.05.1995 den letzten Punkt: Norbert Bahr – Bert Möller, Torben Möller, Thorsten Suhr, Matthias Bock, Ole Möller, Marco Suhr, Thorsten Möller, Olaf Hoffmann, Thorsten Schröder, Reiner Frommholz, Olaf Karstens und Kai Wunderlich

Quelle: Fiete No. 17-Saison 1994/1995—Als Bonus-Tracks folgen demnächst noch ein paar Pokalbegegnungen, beginnend mit der 1. Runde bei den Freunden des Redderkrogs in Schinkel am 1.06.1995—Heute vor drei Jahren sind wir übrigens Meister der B-Klasse geworden – nur mal so am Rande…+++4.06.2019

Archive

© 2009-2019 SV Holtsee