Bericht zum Spiel beim Osterbyer SV online

15. April 2019
  • Aufstellung
  • Spielbericht
  • Gallery

SV Holtsee: 21 Jannik Opallach, 2 Arne Brunkert, 3 Christoph Marten (C), 4 Dennis Jansen, 5 Tom Nobiling, 6 Marcel Nass (13 Nick Nolenga 75. Min), 7 Nils Schultz (17 Ole Ströh 87. Min), 8 Jonas Bunzel, 9 Julian Jacobsen, 10 Steffen Marten, 11 Jan Kristoffer Bock

Weitere Spieler: 44 Jannek Bahr (ET), 12 Simon Uppendahl, 14 Christian Schnitker

Trainer / Co-Trainer: Ole Möller, Norbert Schink,

Betreuer: Fiete Bressler

Osterbyer SV: 1 Jannik Meusel, 2 Lukas Firley (16 Sebastian Steinig 70. Min), 3 Thorben Wandel, 4 Ole Wessels (C), 5 Henning Graw, 6 Philip van Lindt, 7 Andre Kimitta, 8 Tobias Schröder (16 Nils Thoröe 87. Min), 9 Kevin Smeink, 10 Joschka Lassen, 11 Jannes Rosacker

Weitere Spieler: 14 Daniel Sievers, 15 Oleg Raider

Trainer: Daniel Seibert, Thomas Fröhlinger

Schiedsrichtergespann: Timm Lehnert, Fred Matschke, Peter Ole Moritz

Tore: Nick Dolenga 81. Min, Julian Jacobsen 83. Min

Karten:

Nachspielzeit : 1+0 Minuten.

Sportplatz Osterby – SVH macht in Osterby den nächsten Schritt Richtung Klassenerhalt

Was unser SV Holtsee in diesem Jahr auf den Platz bringt, ist weiterhin nicht hoch genug zu würdigen. Der 2:0-Auswärtssieg im Derby beim Osterbyer SV am vergangenen Wochenende war bereits der vierte Sieg in Folge für unsere erste Mannschaft, die jahresübergreifend nun schon seit sieben Spielen in Serie ungeschlagen ist. Durch den wichtigen Dreier beim OSV konnten die Schwarz-Gelben zudem einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt auf Distanz halten und erhöhten den Abstand auf die Abstiegsränge auf elf Punkte.

Bei ungemütlichen Wetterbedingungen und starkem Wind entwickelte sich zunächst kein ansehnliches Spiel auf dem gut bespielbaren Osterbyer Geläuf. Der gastgebende OSV versuchte, mit der starken Windunterstützung früh Druck auf unsere Mannschaft auszuüben und hatte so im ersten Durchgang auch mehr vom Spiel. Nach einem Fehlpass im Aufbauspiel hätte Osterbys Kevin Smeink nach nur fünf gespielten Minuten auch schon für das 1:0 sorgen können, setzte seinen Schuss jedoch aus guter Position neben das Tor. Der SVH war in den ersten 45 Minuten bemüht, wenig Chancen des Gegners zuzulassen. Die Gastgeber agierten überwiegend mit langen Bällen und fanden spielerisch kein Mittel, um die gute Holtseer Defensive zu knacken. Die meiste Gefahr im Osterbyer Spiel ging so von zahlreichen Distanzschüssen aus, die Torwart Jannik Opallach jedoch allesamt gut parieren konnte.

In der Offensive suchte der SVH nach spielerischen Lösungen und hatte im ersten Durchgang zwei gute Möglichkeiten, um selbst den Führungstreffe zu erzielen. Zunächst scheiterte Nils Schultz jedoch am gut reagierenden Jannik Meusel im Osterbyer Tor (38.). Nur eine Minute später tauchte „Juli“ Jacobsen nach einer starken Einzelaktion alleine vor dem gegnerischen Tor auf und setzte den Ball über das Osterbyer Gehäuse. Die Schwarz-Gelben überstanden so alles in allem den druckvollen Anfang der Gastgeber und gingen mit einem torlosen Remis in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel sahen die zahlreich vertretenen Holtseer Fans dann ein anderes Spiel. Der SVH setzte auch mit Rückenwind weiter auf spielerische Lösungen und kam so im Laufe der zweiten Halbzeit zu zahlreichen Großchancen. Mehrmals tauchte ein Holtseer Angreifer nach guten Kombinationen frei vor dem Osterbyer Tor auf. Eine gute Parade von OSV-Schlussmann Meusel oder eine Rettungstat eines Osterbyer Verteidigers bewahrten den Gastgeber allerdings vor dem Rückstand. Die Holtseer waren nun zwar die klar überlegene Mannschaft, jedoch besaß auch der OSV noch zwei gute Gelegenheiten, um in Führung zu gehen. Nach einem guten Angriff setzte ein Osterbyer Stürmer einen Kopfball knapp über das Tor. Gut zehn Minuten vor dem Abpfiff hielt Jannik Opallach mit einer starken Parade das 0:0 fest.

In einer turbulenten Schlussphase sollte sich der SVH dann aber doch noch für die starke zweite Halbzeit belohnen. Der eingewechselte Nick Dolenga schlug einen Freistoß aus der eigenen Hälfte Richtung Osterbyer Tor. Mit Windunterstützung setzte der Ball kurz vor Torwart Jannik Meusel auf und schlug wohl ohne einen weiteren Kontakt im Tor ein. Nur zwei Minuten nach der verdienten 1:0-Führung für unsere Mannschaft stibitzte sich „Juli“ Jacobsen einen zu kurzen Rückpass eines Osterbyer Verteidigers und vollendete überlegt zum entscheidenden 2:0 für den SVH.

Mit dem vierten Sieg in Folge hat sich unsere Mannschaft ein wenig von den Abstiegsrängen absetzen können und feierte alles in allem einen verdienten Erfolg in Osterby. Bereits am morgigen Donnerstagabend steht für den SVH jedoch das nächste wichtige Spiel beim aktuellen Tabellenletzten vom FC Geest 09 auf dem Programm. Die Mannschaft wird nun sicherlich nicht den Fehler machen, sich auf dem bisher Erreichten auszuruhen. Mit einem Erfolg beim Auswärtsspiel in Börm können und wollen wir den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Unsere Jungs bedanken sich wieder einmal für die großartige Unterstützung beim vergangenen Auswärtsspiel und hoffen erneut auf zahlreiche Fans beim morgigen Spiel in Börm. Anstoß der Partie ist um 19.30 Uhr!

© 2009-2019 SV Holtsee