Bericht zum Spiel beim FC Geest 09 online

20. April 2019
  • Aufstellung
  • Spielbericht
  • Gallery

SV Holtsee: 21 Jannik Opallach, 2 Arne Brunkert, 4 Dennis Jansen, 5 Tom Nobiling, 6 Marcel Nass (C), 8 Jonas Bunzel, 9 Julian Jacobsen (14 Christian Schnitker 68. Min), 10 Steffen Marten, 11 Jan Kristoffer Bock, 13 Jan Ole Lohmann (16 Nick Dolenga 75. Min), 15 Marek Stickelbruck (7 Nils Schultz 46. Min)

Weitere Spieler: 44 Jannek Bahr (ET), 12 Patrick Clasen, 17 Ole Ströh

Trainer / Co-Trainer: Ole Möller, Norbert Schink, Mario Müller

Betreuer: Fiete Bressler

FC Geest 09: 33 Söncke Emcke, 2 Leon Möller, 3 Jens Erdmann, 5 Andre Manthee (25 Kevin Sterner 36. Min), 6 Birger Petersen (12 Sören Sierck 55. Min), 8 Steffen Herold, 9 Christoph Büchler, 10 Timon Kühl, 11 Patrick Hansen, 13 Matti Kraahs (7 Jan Huber 36. Min), 15 Marc Stuwe

Weitere Spieler: 1 Nik Hansen (ET), 18 Kilian Bohn (ET), 17 Sören Frahm, 22 Joern Maagk

Trainer: Joern Maagk, Ralf Sierck

Schiedsrichtergespann: Olaf Sulimma, Malte Berndsen, Philip Jonat Deckert

Tore:

12. Min 0:1 Julian Jacobsen
19. Min 0:2 Jan Kristoffer Bock (11m)
42. Min 0:3 Jan Kristoffer Bock
81. Min 0:4 Nick Dolenga

Karten:

12. Min Patrick Hansen  FC Geest 09
40. Min Jan Ole Lohmann SV Holtsee
68. Min Steffen Herold  FC Geest 09
68. Min Jan Huber FC Geest 09

Nachspielzeit : 0 Minuten.

Sportplatz Böhm – Holtseer Siegesserie hält auch beim FC Geest an

Am Osterwochenende nahmen unsere Herrenmannschaften die ungewohnte Rolle des Zuschauers ein und konnten das schöne Wetter über die Feiertage genießen. Schließlich hatte unsere erste Mannschaft bereits am Donnerstagabend den nächsten Sieg einfahren können und ist durch den 4:0-Erfolg beim FC Geest 09 bereits seit sieben Spielen in Folge ohne Niederlage. Der Auswärtssieg beim Tabellenschlusslicht war zudem bereits der fünfte Dreier in Folge für den SVH.

Die Holtseer starteten beim FCG gut in die Partie und versuchten sofort, die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen. Mit sehenswerten Ballstaffetten erspielte sich der SVH so auch gleich gute Möglichkeiten, die zunächst noch ungenutzt bleiben sollten. Nach nur zwölf Minuten war der Bann dann aber schon gebrochen, als Juli Jacobsen frei vor dem gegnerischen Tor zum 1:0 einnetzen konnte. Auch in der Folgezeit blieben unsere Schwarz-Gelben die spielbestimmende Mannschaft und legten nach nur 20 Minuten das 2:0 nach. Nach einem Foul an Juli hielt der gute Schiedsrichter Olaf Sulimma kurz Rücksprache mit seinem Linienrichter und entschied richtigerweise auf Strafstoß für den SVH. Janny Bock verwandelte diesen sicher zum 2:0 für die Holtseer.

Dann erwischten die Geester ihre beste Phase im Spiel und zeigten ihre Offensivqualitäten. Zwar schaffte es die Holtseer Defensive mehrfach, die durchaus brenzligen Situationen zu überstehen. In einer Aktion nach einer knappen halben Stunde hatte der SVH jedoch Glück, als der vermeintliche Anschlusstreffer für die Hausherren wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen wurde. So war es wiederum unsere Elf, die kurz vor dem Seitenwechsel für die Entscheidung sorgen sollte. Ein gute Kombination von Jonas Bunzel und Janny Bock schloss Janny mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze ab und traf so zum vorentscheidenden 3:0 für den SVH.

Nach der Pause schalteten die Holtseer einen Gang zurück und versuchten, den Vorsprung zu sichern. In der Defensive ließ unsere Mannschaft dabei wenig zu und setzte im Umschaltspiel immer wieder Nadelstiche. In mehreren Situationen ließ unsere Elf dann aber auch teilweise freistehend vor dem gegnerischen Tor die nötige Cleverness vermissen und verpasste es so, das Ergebnis noch höher ausfallen zu lassen. So blieb wieder einmal dem eingewechselten Nick Dolenga, der schon in Osterby kurz nach seiner Einwechslung zum wichtigen 1:0 für den SVH traf, der Schlusspunkt überlassen. Mit etwas Glück traf „Dole“ aus kurzer Distanz zum 4:0-Endstand und sorgte damit für gute Laune im Holtseer Lager.

Nach nun fünf Siegen in Folge und einem beruhigenden Polster von 11 Punkten auf den ersten Abstiegsplatz hat unsere erste Mannschaft mit dem Sieg beim FC Geest fünf Spiele vor dem Ende der Saison den nächsten großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Solange dieser aber rechnerisch noch nicht unter Dach und Fach ist, sollte sich keiner im Holtseer Lager schon zu sicher fühlen. Und schon gar nicht sollten wir uns nach den zuletzt erfolgreichen Wochen auf dem bisher Erreichten ausruhen. Bereits am kommenden Sonntag gastiert mit dem TSV Großsolt-Freienwill eine absolute Spitzenmannschaft im Holtseer Waldstadion. Dort gilt es, die guten Leistungen aus den letzten Spielen zu bestätigen und dem Tabellendritten mit einem großen Kampf Paroli zu bieten. Schließlich haben wir mit dem TSV nach der verdienten 4:0-Niederlage im Hinspiel noch eine Rechnung offen!

Die Mannschaft bedankt sich bei den wieder einmal zahlreich angereisten Fans, die am Gründonnerstag den Weg zum Auswärtsspiel in Börm gefunden haben. Am Sonntag hoffen wir dann wieder auf ein gut gefülltes Waldstadion!

 

© 2009-2019 SV Holtsee