SVH – Oldies + Fiete No. 23

Liebe Freunde u. Fans des SV Holtsee,

hier noch etwas für Kurzentschlossene. Am heutigen Samstag darf unsere Altherren nochmals auf das Parkett der Hallen I u. II des Schulzentrums Süd in Eckernförde. Gegner sind die Altersgenossen vom EMTV sowie der Spielgemeinschaften Fleckeby/Haddeby und Schinkel/Neuwittenbek.
Nach dem gruseligen letzten Spieltag besitzt das Team von AH-Obmann- u. Präsi Rüdiger „RS“ Ströh die rote Laterne. Diese möchte man nicht zwingend verteidigen, allerdings stellt sich unser Team mal wieder fast von alleine auf. Im Tor wird vermutlich eine ehemalige „Bezirks- u. Kreisliga-Legende“ des Osdorfer SV stehen. Warten wir es ab, ab 13 Uhr rollt der Ball. Um Unterstützung von den Rängen wird gebeten!

Fiete No. 23 – BTSV stellt Audorf kalt – 1. Fußball-Kreisliga RD-ECK: Überraschend klarer 3:0-Sieg im Spitzenspiel

Der Büdelsdorfer TSV überraschte in der 1. Fußball-Kreisliga Rendsburg-Eckernförde auf dem zweiten Platz. Die Mannschaft von Jürgen Hein gewann überraschend klar das Spitzenspiel bei Vineta Audorf mit 3:0 und überflügelte die Verlierer in der Tabelle. Überhaupt nichts anbrennen ließ Spitzenreiter SV Holtsee, der Borussia Rendsburg mit 6:1 deutlich abfertigte.
RENDSBURG – Ingo Rotkowsky     SV Holtsee – Borussia RD 6:1 (1:0)
Ein ausgeglichenes Spiel in der ersten Halbzeit brachte nur das 1:0 für die Holtseer durch Marcus Grubert (43.) hervor. Nach dem Wechsel gingen die Gastgeber engagierter zu Werke. Daraus resultierte das 2:0 von Grubert (62.). Nur zwei Minuten später konnte Kai Rahf für die Rendsburger den Anschlusstreffer erzielen. Doch im direkten Gegenzug war es Reiner Frommholz, der mit dem 3:1 für eine Vorentscheidung sorgte. Nun lief es bei Holtsee rund. Andreas Petersen (67.) und erneut Reiner Frommholz (70.) erhöhten auf 5:1. Den Schlusspunkt zum 6.1 (80.) setzte Thomas Fröhlinger mit einem Foulelfmeter.
Aufstellung: Thomas Fröhlinger, Henning Mühlen, Ole Möller, Karsten Bremer, Olaf Hoffmann, Torben Möller (73. Peter Bochmann), Reiner Frommholz, Christian Ströh (58. Andreas Petersen), Marcus Grubert, Thorsten Schröder, Norbert Schink

Quelle: Fiete No. 23 – Saison 2000/2001 ++++ Demnächst mit dem Spieler der Woch+++++Wer war der „weiße Yeboah“ im SVH-Team?+++

Share on Facebook

SVH – Finder

Liebe Freunde u. Fans des SV Holtsee,

man gewinnt nicht immer ein Turnier, daher hier noch einige Zeilen aus der KN…

A-Klassist SV Holtsee schnappt sich den 2 .famila-Cup
2:1-Erfolg im Finale über den SV Fleckeby – Team B des ESV II gewinnt Neunmeterschießen gegen Team A

ECKERNFÖRDE. Sieger des vom Eckernförder SV II im Schulzentrum Süd ausgerichteten 2. famila-Cups wurde A-Klassist SV Holtsee. Im Finale des mit zehn Mannschaften besetzten Turniers besiegte er den SV Fleckeby mit 2:1.
Die vorrunde, gespielt in zwei Gruppen mit jeweils fünf Teams, hatte ganz im Zeichen des ESV II gestanden, der die Teams A und B sowie eine Delegation des ESV III aufgeboten hatte. Beide Gruppen sahen den ESV II als Sieger.
Zudem zogen in der Gruppe A der SV Fleckeby sowie in der Gruppe B der SV Holtsee als Zweite ins Halbfinale ein.  Dabei zogen die Fleckebyer in ihrem letzten Gruppenspiel noch am Eckernförder IF vorbei, den sie mit 2:0 bezwangen. Etwas spannender verlief der Kampf um den Gruppensieg in der Gruppe B, der aufgrund der besseren Tordifferenz an Team B des ESV II ging. Mit gleichfalls neun Punkten belegte der SV Holtsee Platz zwei, was sich noch als glücklicher Umstand erweisen sollte.
Denn nun traf er in der Vorschlussrunde auf Team A des ESV II und setzte seinen guten Lauf gegen die Mannschaften des Gastgebers fort. In der Vorrunde bereits Sieger über Team B und den ESV III, wurde nun mit 4:3 auch das Team A des ESV II geschlagen. Zweiter Finalist war der SV Fleckeby als 3:2-Sieger über ESV II-Team B. Damit blieb den beiden Eckernförder Abordnungen nur das Neunmeterschießen um Platz drei, das Team B mit 4:3 gewann. In einem jederzeit offenen Endspiel behielt der SV Holtsee mit 2:1 die Oberhand und strich 100 Euro Siegprämie für die Mannschaftskasse ein. „Das war ein super Tag für uns“, bilanzierte Holtsees Trainer Ole Möller.    jg

Quelle: KN-Sport vom 18.Jan.2017 – Lokalsport – ++++Demnächst mit Fiete No.23 gegen die Borussia++++

Share on Facebook

Tischtennis

Kreismeisterschaft im Tischtennis Schüler B/C

Am letzten Samstag richtete der SV Holtsee die Kreismeisterschaft im Tischtennis der Schüler B und C aus. 25 Teilnehmer/innen spielten über mehrere Stunden die Einzel-und Doppelspiele aus. Unser jüngster Spross der Jugendmannschaft Johann Suhr belegte einen tollen 3.Platz im Doppel.
Super gemacht Johann!!!

IMG_8666

Share on Facebook

Turnierbericht

SV Holtsee siegreich beim 2. „famila-Cup“

Am vergangenen Samstag konnte eine SVH-Auswahl das Turnier der U23 des Eckernförder SV gewinnen. Im Finale wurde ein Konkurrent aus der Kreisklasse A, der SV Fleckeby, knapp mit 2:1 geschlagen.

In der Gruppe B trafen die Gelb-Schwarzen in ihrem ersten Spiel auf die SG Schwansen und legten einen Blitzstart hin. Bereits nach 30 Sekunden erzielte Jan-Kristoffer Bock das 1:0 für die Gelb-Schwarzen. „Janny“ ließ noch zwei weitere Treffer folgen und schoss eine 3:0 Führung heraus. Den Schlusspunkt zum 4:0 setzte Tom Nobiling. Der Turnierstart war geglückt. Das gesamte Turnier war die Mannschaft von Ole Möller stets bemüht aus einer stabilen Defensive Ballverluste des Gegners zu provozieren, um dann blitzschnell umzuschalten und für Torgefahr zu sorgen. Wie sich herausstellen sollte, war dies eine erfolgsversprechende taktische Variante. Im zweiten Gruppenspiel ging es dann deutlich enger zu. Gegen die dritte Mannschaft des ESV ging man mit 2:0 in Führung, musste aber kurz vor Schluss das 1:2 hinnehmen. So wurde es in der Schlussminute noch einmal spannend, aber der Vorsprung wurde über die Zeit gebracht. Nach fünf Spielen Pause, die den Männern vom Holtsee vielleicht etwas ungelegen kam, ging es gegen den Kreisligisten aus Osterby. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit vielen individuellen Fehlern im Defensivbereich auf beiden Seiten. Nach einer 1:0 Führung durch Jan-Ole Lohmann, lag man dann plötzlich 1:3 zurück. Nach dem Anschlusstreffer zum 2:3 durch die Gelb-Schwarzen, erzielten die Osterbyer im direkten Gegenzug das 2:4. Für die Männern vom Holtsee reichte es nur noch zum 3:4 durch Liridon Ademi und man musste die erste und einzige Turnierniederlage einstecken.

Im letzten Gruppenspiel für die Holtseer ging es dann um den Verbleib im Turnier. Mindestens ein Unentschieden hätte herausspringen müssen, um noch theoretische Chancen auf das Weiterkommen zu haben. Ein Sieg hätte den Halbfinaleinzug gesichert. Es ging gegen das ungeschlagenen „Team B“ des Gastgebers. Eine geschlossene und bessere Defensivleistung als gegen den OSV war der Schlüssel zum Erfolg. Die Gelb-Schwarzen konnten 2:0 in Führung gehen, kassierten zwar noch das 1:2, brachten aber den knappen Vorsprung über die Zeit und standen im Halbfinale. Jetzt stellte sich nur noch die Frage, ob man als Erster oder Zweiter die Gruppenphase abschließen würde. Am Ende stand der zweite Platz in der Gruppe. Punktgleich mit neun Punkten, gleichem Torverhältnis, aber einem Tor weniger geschossen reichte es hinter der U23 des ESV nur zum zweiten Platz.

Im Halbfinale ging es gegen das „Team A“ des Gastgebers, die ihre Gruppe klar mit vier Siegen aus vier Spielen für sich entscheiden konnten. Gegen das spielerisch und technisch beste Team des Turniers wurde den Gelb-Schwarzen alles abverlangt. Eine überragende, mannschaftlich geschlossene Leistung machte aber den Unterschied in diesem Halbfinale. Defensiv wurde wenig zugelassen und falls dann doch mal ein Schuß auf das Tor kam, war Jannik Opallach bis auf wenige Ausnahmen zur Stelle und zeigte, dass er an diesem Tag ein starker Rückhalt für seine Mannschaft war. Das Spiel konnte mit 4:2 gewonnen werden und man zog ins Finale ein. Dort ging es gegen den SV Fleckeby. Marcel Nass, der eigentlich schon in die Ostseehalle zum Hallenmasters nach Kiel gereist sein wollte, ließ sich das Finale dann doch nicht nehmen und brachte die Gelb-Schwarzen in Führung. In der Folgezeit drückten die Blau-Weißen auf den Ausgleich und erarbeiteten sich die ein oder andere Einschussmöglichkeit, die aber ungenutzt blieben. Das schnelle Umschaltspiel der Holtseer sorgte dann für das 2:0. Fleckeby kam noch zum 1:2, was für Spannung sorgte. Doch die Mannschaft hielt dem Druck stand und feierte am Ende einen verdienten Turniererfolg.

Nach dem ordentlichen Auftritt beim Edeka-Ristow-Cup in Heikendorf, kann man mit dem Turniersieg im Rücken nun durchaus von einem sehr erfolgreichen Auftakt ins Fußballjahr 2017 sprechen. Ein Dank geht wie immer an die zahlreichen Zuschauer, die die Mannschaft unterstützten!

 

Share on Facebook

SVH – Fangemeinde

Großer Hallen-Auftritt der Möller-Bande


Liebe Freunde u. Fans des SV Holtsee und dessen  Liga sowie des Hallenfußballs,
der Verfasser muß sich – mal wieder – outen. Wie schon beim B-Klassen-Finale in Gettorf war er nicht vor Ort und hat ein großes Event verpasst. Ein Überstehen der Gruppenphase wäre schon super gewesen, aber den Turniersieg schon beim zweiten Auftreten anlässlich des  Famila-Cups zu erreichen, da war die Freude beim Lesen der FuPa-Mitteilungen doch schon sehr groß.
Schon in Heikendorf hatte man sich gut dargestellt, hinter dem späteren Turnier-Zweiten – und Kreisligisten TSV Klausdorf II war man Zweiter in der Gruppe. Diese Erfolge können nur motivieren!
Herzlichen Glückwunsch und bitte weiter so – Eure Fangemeinde

Share on Facebook