SVH-Lexikon (Best of)

Liebe Freunde und Fans des Humors

Ein paar Beispiele aus der Fußball-Szene…

Linksaußen – Stürmer, der in der stillen Abgeschiedenheit der Wahlzelle die DKP wählt, ohne rot zu werden.

Präsident – Dasjenige Mitglied eines Vereinsvorstandes, welches über das meiste Geld verfügt. Seine Funktion ist eine rein repräsentative : Auf gut deutsch, er muß eine gute Figur machen und so aussehen, als könne er kein Wässerchen trüben (was die übrigen Vereinsfunktionäre sowieso in ausreichendem Maße übernehmen!)

Anpfiff – Kurzform eines Anschisses, so des Spielers durch den Schiedsrichter, des Ehemannes durch die Ehefrau oder des Azubis durch den leitenden Mitarbeiter.

Quelle: Fuß-ball-Tomus Verlag GmbH München-1989+++19.05.2019

Share on Facebook

SVH – Fangemeinde

Auswärts war nichts zu holen: Die Zweite unterliegt in Friedrichsberg 5:1 – TSV Kropp II – SVH-LIGA 4:0

Liebe Freunde, Fans und Sponsoren des SV Holtsee

Es wird Zeit, dass die Saison zu Ende geht. Personell war man schon mal besser aufgestellt, aber wir wollen nicht klagen….

Gerade war Schlußpfiff im Schleswiger Stadtteil Friedrichsberg. In der Heimatstadt der Schlager-Ikone Jürgen Drews gab es für unsere Zweite nicht einen Punkt. Mit einem Ersatzspieler hätte statt der Reservebank auch ein Reservestuhl gereicht. Bereits nach drei Minuten ging der Gastgeber durch Christoph Alexander in Führung, die durch Mats Chr. Strauss in der 12.Minute auf 2.0 ausgebaut wurde. Der 2:1-Anschlusstreffer durch unseren Stand-by-Player Frithjof Rohweder machte noch Mut für die zweiten 45 Minuten. Hier kannte Christoph Alexander keine Verwandten und erzielte weitere zwei Treffer, ein Treffer zum 5:1-Sieg steuerte Alexander Wolff bei. Es zählt der Olympische Gedanke!

SVH-LIGA: Bereits am gestrigen Freitag unterlag eine ziemlich ersatzgeschwächte erste Mannschaft in Abwesenheit des Verfassers mit 4:0 (4:0) bei der Oberliga-Reserve des TSV Kropp. Lt. Co-Trainer Norbert „Noschi“ Schink, der gestern verantwortlich an der Linie war, waren unsere Jungs trotzdem motiviert und hielten die ersten Minuten mit. Kropp ging fast immer mit zwei, drei Mann auf den ballführenden Holtseer und verschaffte sich dadurch mehrfach Ballbesitz und Vorteile. Folgerichtig fiel bereits nach 10 Minuten das 1:0 für den Gastgeber durch Jan Goos. Beim 2:0 durch Sven Thomsen in der 25. Minute sah der Abwehrverbund nicht so gut aus. Das 3:0 fiel nach einem von unserem TW Jannik Opallach gehaltenen Freistoß, den er leider nach vorne abklatschen ließ. Diesen zweiten Ball nutzte Luca Favier zum 3:0 in der 33. Minute. Auch hier hätte man vllt. wach sein können. Das erneut durch Sven Thomsen erzielte 4:0 war lt. Noschi das einzige Tor, das richtig gut herausgespielt wurde. Hätte, wenn und aber …-Cut-

Nach Absprachen in der Halbzeitpause ging man von Holtseer Seite aus wesentlich konzentrierter an die Sache, um die Niederlage dann auch in Grenzen zu halten. Die Kropp-Reserve hatte keinesfalls einen Gang zurückgeschaltet – sie konnte sich nicht mehr so frei entfalten. Auf Holtseer Seite gab es den einen oder anderen Konter, so richtig zwingend waren die Chancen dann doch nicht. Noschi brachte in der 60. Min. Christian Schnitker für Marek Stickelbruck sowie in der 67. Minute Simon Uppendahl für Jonas Bunzel. Eine Minute davor hatte der Gastgeber dreifach gewechselt. Keiner verletzt ? Dann nochmals die Kräfte bündeln für einen versöhnlichen Saisonabschluss am Sonntag, den 26.Mai 2019 im Holtseer Waldstadion gegen den RTSV!

Vielen Dank an die mitgereisten Fans. Bis zum nächsten Mal – Eure Fangemeinde+++18.05.2019

Share on Facebook

SVH – History

Liebe Freunde und Fans von SVH-History

Nichts für schwache Nerven, auf der Zielgeraden ging die Post ab…

Fußball-Kreisliga Rendsburg-Eckernförde – Packendes Finish – Holtsee gut erholt / SVK holt Punkt aus Lütjenwestedt

ECKERNFÖRDE (jg). Mehr Spannung ist kaum möglich, kurz vor dem Abschluß der Saison liegen der TSV Lütjenwestedt, TSV Borgstedt und SV Holtsee jeweils durch einen Pluspunkt getrennt nahezu gleichauf an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga Rendsburg-Eckernförde. Nachteil für Spitzenreiter Lütjenwestedt und den auf Rang zwei platzierten TSV Borgstedt: für beide steht nur noch ein Spiel aus, der SV Holtsee bestreitet noch drei Begegnungen, kann also noch aus eigener Kraft die Konkurrenz hinter sich lassen. Was jedoch auch für Felde II und Kochendorf gilt.

TuS Felde II – SV Holtsee 2:2

Der SV Holtsee büßte zwar im dritten Spiel in Folge den fünften Punkt ein, dennoch zeigte sich die Elf von Trainer Peter Thede von den beiden vorangegangenen Niederlagen gut erholt. Zweimal lag der Tabellendritte in Felde sogar vorn, doch unterm Strich sprang nur eine Punkteteilung heraus. Das 0:1 durch Marco Suhr (15.) egalisierte Schubert zwanzig Minuten später. Noch vor der Halbzeit verwertete Thorsten Möller die bis dahin zweite Chance für sein Team und es hieß 2:1 für den SV Holtsee. Nach dem Wechsel drängte das Thede-Team auf die Entscheidung und hatte durch Suhr sowie Torben Möller gute Möglichkeiten, Felde bekam das Spiel aber wieder in den Griff und glich durch Kleist aus. (75.)

30.04.1995 – Holtsee spielte mit: Norbert Bahr – Bert Möller, Uwe Matthiesen, Thorsten Suhr, Matthias Bock, Ole Möller, Marco Suhr, Thorsten Möller, Olaf Hoffmann, Thorsten Schröder, Reiner Frommholz, Torben Möller, Olaf Karstens

Quelle: Fiete No. 17-Saison 1994/1995+++Nächstes Spiel: SVH – Waabs II+++17.05.2019

Share on Facebook

SVH-Fangemeinde (Vorbericht)

SVH-LIGA reist zum Tabellenvierten nach Kropp – SVH-Die Zweite beim TSV Friedrichsberg-Busdorf III zu Gast

Moin, liebe Freunde, Fans u. Unterstützer des SVH

Im Rahmen ihrer Schleswig-Holstein-Tournee reist unsere Zweite am kommenden Samstag, den 18.05.2019 zum TSV Friedrichsberg-Busdorf III. Die Begegnung in 24837 Schleswig, Zum Öhr 6, wird um 11.30 Uhr angepfiffen. Also, den Samstags-Einkauf gleich mit dem Fußball verbinden.

Bereits am gestrigen Mittwoch waren die Pottel-Protagonisten „on the road again“. Beim Tabellen-Siebenten GW Tolk II spielte unsere Reserve 2:2-Unentschieden. Den 1:0-Rückstand durch Piet Ole Hansen konnten unsere Team-Player Jonas Vogel sowie Sebastian „Oko“ Kehr in der 37. bzw. 43. Minute zu einer 1:2-Pausenführung wenden. Der Ausgleich für den Gastgeber fiel erst spät in der 86. Minute durch Andre Neubauer. Trotzdem konnten unsere Jungs durch dieses Ergebnis den unmittelbaren Verfolger auf Distanz halten. Gut gemacht!

Bereits am Freitag, den 17.05.2019 um 19 Uhr ist Anpfiff in der Norderstraße in 24848 Kropp. Die dort spielende Reserve des TSV Kropp hat sich bis auf den 4. Tabellenplatz vorgearbeitet und ist somit die beste Reservemannschaft in der Kreisliga NO. Dafür kann sich der Gastgeber nichts kaufen und wird bestrebt sein, seine Punkteverluste von der Vorwoche bei Geest 09 wieder einzuspielen. Unsere Liga hat bereits vor Wochen das große Ziel, den Klassenerhalt, erreicht und will die Saison vernünftig zu Ende bringen. Inzwischen gibt es den einen oder anderen Verletzten, trotzdem werden unsere Schwarz-Gelben versuchen, das SVH-Punktekonto vllt. noch etwas zu erhöhen. Schauen wir mal…..

Natürlich würden sich beide SVH-Teams über Fan-Unterstützung freuen. Nimm dir Zeit und sei dabei. Beiden Teams viel Glück und viel Erfolg – Eure Fangemeinde+++16.05.2019

Share on Facebook

SVH – Lexikon (Best of)

Liebe Freunde, Fans u. Partner des Holtseer Fußballs

Aufgrund der Nachfrage hier noch ein paar Begriffe aus dem Fußballsport. Man lernt nie aus…

Linienrichter – Eine Art Schiedsrichter zweiter Klasse; um unnötigen ruhestörenden Lärm zu vermeiden, haben sie keine Pfeife, sondern eine leuchtende Fahne, mit der sie wild in der Luft rumfuchteln; sie laufen stets außerhalb des Spielfeldes hin und her, vermutlich, weil sie sich nicht auf den Platz trauen.

Direktübertragung – Wenn der Torwart beim Abschlag direkt ins gegnerische Tor triftt.

Sklavenhandel – Altmodischer Ausdruck für „Spieler-Transfer“.

Quelle: Fuß-ball-Tomus Verlag GmbH München-1989+++14.05.2019

Share on Facebook