Spielbericht

Unentschieden im letzten Auswärtsspiel der Saison

Mit einem 2:2 trennte sich die Elf von Ole Möller und Mario Müller am vergangenen Sonntag vom SSV Bredenbek. Die Gelb-Schwarzen bleiben somit 2017 auf fremdem Geläuf ungeschlagen und verbesserten sich auf den vierten Tabellenplatz.

Die Männer vom Holtsee starteten druckvoll in die Partie und bestimmten zu Beginn das Spielgeschehen. Immer wieder wurde mit einer guten Mischung aus Kurzpassspiel und langen Bällen in die Spitze die heimische Abwehr unter Druck gesetzt. Gefährliche Einschussmöglichkeiten sollten aus dieser Überlegenheit allerdings nicht zu Stande kommen. Nach einer Viertelstunde kam es dann zu einem Bruch im Spiel der Holtseer. Julian Jacobsen stieß bei einem Kopfballduell nach einer Ecke mit einem Bredenbeker zusammen und musste mit stark blutender Nase den Platz vorzeitig verlassen. Entwarnung gab es später aus dem Krankenhaus. Die Befürchtungen eines Nasenbruchs wurden zunächst nicht bestätigt. Das Verletzungspech bleibt den Gelb-Schwarzen treu und nochmal gute Besserung an Juli von dieser Stelle.

Das Spiel wurde nun offener mit Torchancen auf beiden Seiten. Das erste mal wurde es für Jannek Bahr im Tor der Holtseer gefährlich, nachdem Kapitän Christoph Marten ihn mit einem zu kurzen Rückpass unter Druck setzte. Jannek riskierte Kopf und Kragen und konnte die Situation bereinigen. Die Gastgeber versuchten immer wieder mit langen Bällen über die Viererkette für Gefahr zu sorgen. Auf der anderen Seite ließ Liridon Ademi nach einer klasse Kombination über die linke Seite eine Großchance liegen. Sieben Meter vor dem Tor schob Doni den Ball am Tor vorbei. Dann waren es wieder die Bredenbeker, die für das nächste Highlight sorgten. Nach einem Ball durch die Schnittstelle der Viererkette lief Philipp Möller allein auf Jannek zu. Jannek verkürzte den Winkel gut, sodass Möller den Ball am Tor vorbei schob. Das letzte Highlight des ersten Durchgangs gehörte Jan-Ole Lohmann. Nach einem langen Ball erlief sich Lohmi das Spielgerät und lupfte den Ball über den herauseilenden Schlussmann des SSV, aber auch über das Tor. Es ging mit einem 0:0 in die Kabinen.

In der zweiten Hälfte spielten die Gastgeber mit dem Wind im Rücken ihre gefährlichen langen Bälle auf ihre Spitzen mit mehr Druck, was oftmals für Gefahr sorgen sollte. Aber auch die Gelb-Schwarzen spielten weiter druckvoll nach vorne ohne die letzte Konsequenz vor dem gegnerischen Tor. Dennoch ging die Möller-Elf nach 60 Minuten in Führung. Nach einem Eckball stand Torjäger Jan-Kristoffer Bock am ersten Pfosten goldrichtig und drückte den Ball über die Linie. Die Führung hielt keine fünf Minuten. Nach einem langen Ball erlief sich Rene Pahlke aus klarer Abseitsposition den Ball und machte sich auf zum eins-gegen-eins gegen Jannek. Den ersten Ball konnte Jannek noch stark parieren, doch den Abpraller verwandelte Pahlke dann zum 1:1.

In der 79. Minute gingen die Gastgeber dann durch Philipp Kriesten in Führung. Wieder einen langen Ball konnte sich Philipp Möller erlaufen. Seine flache Hereingabe von der Grundlinie brauchte Kriesten dann nur über die Linie drücken. Zwei unnötige Unaufmerksamkeiten sorgten so in 15 Minuten für einen 2:1 Rückstand. Die Gelb-Schwarzen steckten allerdings nicht auf und sorgten schon eine Minute später für den verdienten Ausgleich. Jonas Bunzel steckte am Sechzehner sehenswert durch für Janny, der sich die Möglichkeit nicht nehmen ließ und zum 2:2 einnetzte. Einmal musste Jannek noch mit einer starken Fußabwehr den Punkt retten. Danach passierte nichts mehr und das Spiel endete mit einem verdienten 2:2 Unentschieden.

Aufstellung:

Tor: 

Jannek Bahr

Abwehr: 

Patrick Clasen, Christoph Marten (C), André Mankiewitz, Steffen Marten (76. Ole Ströh)

Mittelfeld:

Liridon Ademi, Marcel Nass, Jonas Bunzel, Jan-Ole Lohmann, Jan-Kristoffer Bock

Sturm:

Julian Jacobsen (18. Sebastian Kehr (72. Ole Holst))

Trainer, Co-Trainer:

Ole Möller, Mario Müller

Betreuer:

Fiete Bressler

Tore: 0:1, 2:2 Jan-Kristoffer Bock (60.,79.), 1:1 Rene Pahlke (64.) 2:1 Philipp Kriesten (79.)

Ein Dank gilt mal wieder den Fans, die den Weg nach Bredenbek fanden. Bei all unseren Auswärtsspielen wart ihr zahlreich vertreten! Vielen Dank für eure Unterstützung! Ihr seid einsame Spitze! 

Morgen geht es dann schon weiter im Waldstadion! Um 19:15 Uhr geht es gegen die FT Eintracht Rendsburg!

 

 

 

Share on Facebook

SVH-Aktuell

Keeper Junghans wechselt zum SV Holtsee

Der 28-jährige Andreas Junghans kommt vom C-Klassisten TSV Neudorf-Bornstein an den Holtsee und soll den Konkurrenzkampf auf der Torwartposition beim SV Holtsee beleben. Trainer Ole Möller sagt: „Wir werden mit drei Torleuten in die neue Saison gehen und ich erwarte einen harten Konkurrenzkampf. Es werden alle Keeper bei „null“ starten und letztendlich wird das Votum von Co-Trainer Thomas Fröhlinger für mich den Ausschlag geben!“ 

Junghans, der in seiner bisherigen Laufbahn auch schon für Kreisgrößen wie 1. FC Schinkel, Osdorfer SV und Rendsburger TSV zwischen den Pfosten stand, hat sich bereits im Training hervorragend präsentiert. „Andi hat im Training und in persönlichen Gesprächen einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. Er überzeugt nach den ersten Eindrücken durch hohe Einsatzbereitschaft, großes Engagement und ausgeprägte torwartspezifische Fähigkeiten. Wir freuen uns mit Andi weitere Qualität dazu gewonnen zu haben“, so Möller weiter. 

Share on Facebook

SVH – Fangemeinde

Leon Möller nicht zu stoppen – 9:1-Derbysieg der Zweiten – Liga spielt 2:2-Unentschieden in Bredenbek


Liebe Freunde u. Fans des SV Holtsee und des Fußballs,
keine Begegnungen zwischen dem HSV und KSV (Holstein KIel) in der 2. Liga. Es tut mir nicht leid, es gibt genug attraktive Gegner für die Störche.
Bereits Freitag konnte sich unsere U23 bei den Nachbarn in Neudorf-Bornstein gegen die dortige Reservemannschaft mit 1:9 (Halbzeit 1:3) durchsetzen. Durch ein Eigentor gingen unsere Jungs mit 0:1 in Führung. Nach dem 0:2 durch Ole Holst erzielte Valon Kloca für die Gastgeber den 1:2 Anschluß- bzw. Ehrentreffer. Leon Möller war vor der Halbzeit zum 1:3 erfolgreich. -Cut
Nach dem Wiederanpfiff gaben unsere Jungs richtig Gas. Erik Mohr erhöhte auf 1:4, das 1:5 besorgte wieder Leon Möller. Nach dem 1:6 durch Erik Mohr ließ Leon Möller einen Doppelpack zum 1:7 u. 1:8 folgen. Christoph Franke war es vorbehalten, den 1:9 Endstand zu erzielen. Wirklich nicht schlecht – Glückwunsch
Die Liga: Die Möller-Bande bleibt weiterhin in 2017 auswärts ungeschlagen, konnte die offene Rechnung nur zur Hälfte verrechnen. Eigentlich war der SV Holtsee die aktivere Mannschaft und hatte auch die ersten Strafraumszenen. Dann blieb Julian Jacobsen nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum liegen und musste mit Verdacht auf Nasenbeinbruch?? ausgewechselt werden. Somit fehlte ein Aktivposten des Hotlseer Spiels schon recht früh – Gute Besserung Juli! Trotzdem stellte Holtsee seine Angriffsbemühungen nicht ein, der SSV stand aber gut in der Abwehr und war mit langen Bällen auf Konter aus. Hier gab es nach ca. 38 Minuten nach einem Paß des SSV in die Schnittstelle der Abwehrkette eine Großchance, die zum Glück – auch durch das rechtzeitige Rauskommen von TW Jannek Bahr – nicht genutzt wurde. Bis zum Halbzeitpfiff hatten unsere Jungs noch zwei Chancen, danach –Cut!
Zur Freude der zahlreich mitgereisten Fans konnte unser „Janny“ Bock unseren SVH nach einem Eckball auf den kurzen Pfosten mit 1:0 in Führung bringen. Kurz darauf fand der SSV erneut die Schnittstelle in der Abwehrkette. Allerdings stand der SSV-Angreifer- und Torschütze ca. 2 Meter im Abseits. Hätte, wenn und aber……. Unsere Farben waren etwas dominanter und konnten erneut durch JKB11 in Führung gehen. Ein individueller Fehler im Abwehrbereich führte zum erneuten Ausgleich für den Gastgeber. Leider blieb es beim 2:2-Unentschieden, über eine knappe Niederlage hätte sich der SSV auch nicht beschweren können. Der für den im Urlaub weilenden Jannik Opallach eingesetzte Jannek Bahr machte seine Sache gut und konnte u.a. mit gekonnter Fußabwehr ein weiteres Tor des SSV verhindern. Ende gut – alles gut!
Für Kurzentschlossene und Heimschläfer: Bereits am kommenden Dienstag, den 23. Mai 2017 empfängt unsere Liga die FT Eintracht RD im heimischen Waldstadion. Dieses Spiel wurde wegen eines anerkannten Einspruchs des SVH neu angesetzt und wird um 19.15 Uhr angepfiffen. Auch hier hoffen unsere Jungs auf reichlich Unterstützung vom Seitenrand.  AUF EUER ERSCHEINEN FREUT SICH – EURE FANGEMEINDE

Share on Facebook

Vorbericht

SVH reist zum letzten Auswärtsspiel der Saison

Zum letzten Mal in dieser Saison begibt sich unser SV Holtsee auf eine Auswärtsreise. Dabei muss der SVH eine vergleichsweise etwas kürzere Strecke zurücklegen, wenn es über den Kanal zum SSV Bredenbek geht. Vor allem nach der deutlichen Niederlage aus dem Hinspiel steckt auch eine Menge Prestige in dieser tabellarisch bedeutungslosen Partie. So sind die Holtseer mit Sicherheit auf Wiedergutmachung aus und wollen eine erfolgreiche Revanche.

Personell sieht es im Lager des SVH um Trainer Ole Möller und Co-Trainer Mario Müller wieder etwas besser aus. Der ein oder andere Spieler ist zwar noch beruflich oder verletzungsbedingt verhindert, mit André Mankiewitz und Steffen Marten kehren allerdings zwei Stammkräfte wieder zurück in den Kader. Zudem wird Jannek Bahr für den im Urlaub befindlichen Jannik Opallach im Tor stehen.
Der Gegner aus Bredenbek spielt eine mittelmäßige Saison und ist nach einer sehr starken Hinrunde nach dem Jahreswechsel in der Tabelle mächtig durchgereicht worden. Zwischenzeitlich trieb sogar das Abstiegsgespenst sein Unwesen beim SSV, als noch die Rede von vier möglichen Absteigern war. Inzwischen sind die Bredenbeker aber im gesicherten Mittelfeld angekommen und haben nach oben und auch nach unten keinen Druck mehr. Beim SVH sieht das bei noch drei auszutragenden Spielen nicht anders aus. Als aktueller Tabellenfünfter haben die Schwarz-Gelben allerdings noch gute Aussichten, in der Tabelle etwas nach oben zu klettern. Vor allem die Tatsache, dass der SVH noch ein Spiel mehr als die Konkurrenz auszutragen hat, könnte hier ins Gewicht fallen. So ist der angepeilte dritte Tabellenplatz für die Männer vom Holtsee noch in Reichweite. In der letzten Woche hat der SVH beim 6:3-Erfolg über Borussia Rendsburg vor allem in der Offensive seine Qualitäten unter Beweis gestellt. In der Defensive schlichen sich dagegen noch einige Fehler ein, die es gegen eine offensivstarke Mannschaft aus Bredenbek abzustellen gilt. Sicher ist allerdings, dass kein Spieler im schwarz-gelben Dress die Saison schon abgehakt hat und jeder weiterhin bereit ist, alles für die drei Punkte zu geben. Mit dieser Einstellung und vor allem mit der richtigen Kampfbereitschaft wird es möglich sein, sich für die herbe Niederlage gegen den SSV aus dem Hinspiel zu revanchieren.

Wie immer hofft die Mannschaft bei dieser letzten Auswärtsreise auf die gewohnt zahlreiche Unterstützung unserer Fans! Anstoß der Partie ist um 14 Uhr auf dem Sportplatz in Bredenbek.

Unsere zweite Mannschaft konnte bereits am heutigen Abend ihr letztes Saisonspiel erfolgreich gestalten. Beim TSV Neudorf-Bornstein II fuhr die Mannschaft von Sebastian Pottel einen 9:1-Kantersieg ein. Damit hat unsere „Zweite“ gute Chancen, einen starken zweiten Platz in ihrer letzten D-Klasse Saison zu sichern. Glückwunsch Jungs!

Share on Facebook

SVH-Aktuell

SVH spielt erneut gegen Eintracht Rendsburg

Am 28. März 2017 spielte unsere Ligamannschaft bereits das Rückspiel gegen die Rot-Weißen aus Rendsburg. Das Spiel endete 2:2-Unentschieden. In der Folge wurde bekannt, dass sich der leitende Schiedsrichter mit einem Strafstoß nach einer Beleidigung eine Fehlentscheidung leistete. Dies wurde von unserem Verein mittels Protest beim Kreisfußballverband in Frage gestellt. Die Rote Karte war hingegen unstrittig und wurde hingenommen. Das Kreisgericht entschied „zugunsten“ unseres Vereins, auch eine Berufung des Gastes aus Rendsburg änderte an der Entscheidung nichts mehr. Am kommenden Dienstag wird das Spiel im Waldstadion wiederholt. „Zunächst war der Himmelfahrtsdonnerstag vorgesehen, aber wir konnten das Spiel mit freundlicher Unterstützung der FT Eintracht Rendsburg noch verlegen“, sagt Fußballabteilungsleiter Daniel Wussow. 

Anstoß ist am kommenden Dienstag (23. Mai 2017) um 19:15 Uhr im Waldstadion Holtsee. Zunächst spielt der SVH noch in Bredenbek (21. Mai 2017, 14:00 Uhr) und zum Saisonabschluss kommt der FSV Friedrichsholm an den Holtsee (27. Mai 2017, 15:00 Uhr). 

__________________________________________________________________________________________

Zweite bestreitet letztes Saisonspiel

Am heutigen Freitag spielt unsere Zweite Mannschaft in der Saison 2016/2017 ihr letztes Spiel. Es geht im Derby zur Reservemannschaft vom TSV Neudorf-Bornstein. Nach dem Rückzug des Wittenseer SV wird der letzte offizielle Spieltag für die Kicker von Sebastian Pottel und Bernd Straßer ins Wasser fallen. So brauchen die Gelb-Schwarzen heute lautstarke Unterstützung vom Seitenrand um die letzte Partie auch zu gewinnen und so am Ende sich über den 2. Platz vielleicht freuen zu dürfen. 

Anstoß ist beim TSV Neudorf-Bornstein II heute um 19:00 Uhr.

 

Share on Facebook