Rückblick in die Saison 2000/2001 (2017)

4. Juli 2020

Liebe Freunde u. Fans des SVH,
aktuell spielt unsere Liga überwiegend im Amtspokal und hat die letzten Jahre nicht mehr für den Kreispokal gemeldet. Damals traf die Truppe von Dirk Fiala im Pokal auf einen der klassenhöchsten Klubs in Schl.-Holstein – den TuS Felde. Die spielten in der Oberliga – aus heutiger Sicht mindestens SH-Liga – ich glaube, sogar noch eine Klasse höher. Die Favoritenrolle war klar, schauen wir mal…

Fiete No.23-Anschauungsunterricht in Sachen Laufspiel und Technik-Kreispokal:Kreisligist SV Holtsee verliert 1:11 gegen TuS Felde

HOLTSEE ( h i d ) Fußball-Oberligist TuS Felde gewann im Kreispokal beim Kreisliga-Meister SV Holtsee locker mit 11:1 und zog in den Bezirkspokal ein. Herrliches Fußballwetter und ein optimaler Rasen förderten die Spiellaune aller Akteure, 250 Zuschauer hatten Freude an der gebotenen Fußballkost.
Holtsee verlegte sich keinesfalls nur auf die Defensive. Das schaffte den Gästen Freiraum, den sie dankend annahmen. Ihrem variantenreichen Laufspiel hatte der Kreisliga-Meister wenig entgegenzusetzen. Immer wieder sprengten die schnellen Außenstürmer Oezcan Atasoy und Karsten Merkel die Abwehr um Libero Olaf Hoffmann. Im Zentrum hinterließ Torschützenkönig Sven Beck mit vier sehenswerten Treffern seine Spuren. Ihm gelang einfach alles, sein zukünftiger Verein VfR Neumünster wird seine Freude an ihm haben.
Innerhalb von zehn Tagen stand Felde zum vierten Mal auf dem Platz. Das war den Spielern nicht anzumerken. Wie schnell es zuging, zeigte eine Szene aus der 50. Minute. Gerade hatte Holtsees Norbert Schink, von Torben Möller steil geschickt, das Felder Außennetz getroffen, da schlug auf der Gegenseite Sven Becks Granate von der Unterkante der Latte zum 0:7 ein. Die elf TuS-Tore von Beck (4), Atasoy (3), Christian Heider (1) und dem brasilianischen Wirbelwind Alexandre Espinola de Coneico (3) schlugen SVH-Keeper Thomas Fröhlinger mächtig auf den Magen. Erst mit dem Schlusspfiff gelang Norbert Schink der verdiente Ehrentreffer für die Platzherren.
Die jederzeit faire Partie bereitete Schiri Hellmut Sell einen gemütlichen Abend und den Holtseern eine Fußball-Lehrstunde. Und sie brachte die starke Felder Mannschaft eine Runde weiter.

Quelle: Fiete No. 23 – Saison 2000/2001+++13.05.2017

Archive

© 2009-2019 SV Holtsee