Tore satt zum Muttertag […] – Beide SVH-Teams siegen (2017)

26. Juli 2020

Liebe Freunde u. Fans der Holtseer Fußballteams,
unser Waldstadion ist Luftlinie ca. 20 Kilometer vom Holstein-Stadion entfernt. Zum Aufstieg in die zweite Liga kann man nur gratulieren – muß der HSV-Busfahrer jetzt Kiel in sein Navi eingeben? Aus meiner Sicht für Freundschafts- u. Pokalspiele gerne.
Zum Tagesgeschaft: Unsere U23 hatte mit der Brekendorf-Reserve eine Mannschaft aus dem Keller der D1-Tabelle zu Gast. Beide Mannschaften spielten mit offenen Visier, wer oben oder unten in der Tabelle steht war nicht immer zu sehen. Letztendlich konnte sich das Pottel/Straßer-Team mit 5:3 gegen nie aufsteckende Gäste durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch!
Nun zum Ligaspiel: Soll man bei einem Sieg die Suppe im Haar suchen? Eher nicht! Bei bestem Fußballwetter vor übersichtlicher Kulisse gingen unsere Farben nach sieben Minuten durch Julian Jacobsen in Führung. Die Borussia aus Rendsburg hielt eigentlich gut mit, verursachte nach 30 Minuten einen Foulelfmeter. Diese Chance ließ sich Jan Kristoffer Bock nicht entgehen und erhöhte auf 2:0. Weitere Chancen wurden nicht genutzt. Halbzeit – Cut
In der zweiten Halbzeit sollten noch einige Treffer folgen. Das Gästeteam war nicht mit dem Hinrundenteam zu vergleichen und brachte unsere neu formierte Abwehr mehrfach in Bedrängnis. Folgerichtig fiel in der 57. Minute das 2:1 durch S. Redzepovski. Holtsees Antwort durch Julian Jacobsen zum 3:1 folgte eine Minute später. Dem nächsten Anschlußtreffer der Gäste zum 3:2 in der 71. Minute durch E.Kaya ließ erneut unser „Juli“ in der 72. Minute das 4:2 folgen. Zur allgemeinen Beruhigung erhöhte die AH-Leihgabe Reiner Frommholz auf 5:2 in der 73. Minute. Es kam keine Langeweile auf, unser Peter Scheffler erhöhte in der 88. Minute auf 6:2. Endstand? Nein, die nie aufsteckenden Gäste aus der Kreisstadt konnten in der 91. Minute durch M. Homrich Ergebniskosmetik zum 6.3 betreiben. Herzlichen Glückwunsch SVH-Liga zum zweiten Heimsieg in 2017. Geht doch – Eure Fangemeinde (14.05.2017)

Archive

© 2009-2019 SV Holtsee