Der kleine Rückblick….vielen Dank!

14. Dezember 2019

SVH-Fangemeinde

Quo vadis SVH-LIGA – ein kleiner Rückblick

Moin, liebe Freunde, Fans u. Partner des Fußballs im SV Holtsee

Das Nachholspiel gegen den FC Sörup-Sterup abgesagt – die
Weihnachtsfeier naht. Zeit, um etwas zurückzublicken in die Hinserie der
Saison 2019/2020 plus Rückrundenstart. Etwas Humor darf man dabei schon
haben…

Was garantiert niemand erwartet hatte, wie in der letzten Serie wurden
die ersten sechs Spiele alle verloren. Wie in der vergangenen Serie
wurde das erste Spiel gleich verlegt, zum Auftakt gab es im Waldstadion
gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Großsolt eine knappe
2:3-Niederlage. Es folgte eine gruselige Niederlage anlässlich des
Sportfestes gegen den TV Grundhof, eine eigentlich vermeidbare
4:2-Auswärtsniederlage beim Aufsteiger FC Sörup-Sterup, bei der der
aktuelle Toptorjäger der KL NO – Julian Durst – uns drei Treffer
einschenkte.  Am darauf folgenden Mittwoch ging es zur FSG Ostseeküste
nach Gelting – Spielbeginn 19.30 Uhr. Hier wurden die Holtseer Fans
Zeugen einer Premiere – während des Spiels wurde das Flutlicht
eingeschaltet. Ansonsten gab es bei der FSG eine zum Schluß deutliche
Niederlage – 60 Minuten in Unterzahl gegen 12 Mann hatten ihren Tribut
gefordert. Zwei Tage später verlor unsere Moller-Bande denkbar knapp
beim TSV Kropp II mit 1:0, um sich die Woche darauf im heimischen
Waldstadion gegen den VfB Schuby mit 0:8 „abschlachten“ zu lassen. Ein
denkwürdiges Spiel, leider nicht im Positiven.

Am 7. Spieltag tauschte der Wittenseer SV das Heimrecht, die drei Punkte
blieben verdientermaßen in Holtsee. In einem weiteren Heimspiel, das
„sinnvollerweise“ auf einen Samstag gelegt wurde, unterlag unsere Liga
gegen eine gute SG Eckernförde-Fleckeby mit 0:5. Sobald einige
Protagonisten des SVH-Spiels fehlen, läuft es nicht oder nur unrund. Das
Spiel gegen die zurückgezogene SG aus Silberstedt schenken wir uns und
kommen zu einem Highlight der jetzigen Saison – mit 7:2 wurde die
Landesliga-Reserve des TSV Nordmark Satrup abgefertigt. Selbst Hermann
Bock´s Bruder – seit der WM 1986 Betreuer der Satrup-Liga – guckte etwas
sparsam…

Die Woche darauf hatte uns der Alltag wieder. Zum Verbandsliga-Absteiger
Süderbrarup-Angeln reiste unsere Liga mit dem letzten Aufgebot an. Von
Beginn an spielte unser Oldie Reiner „Frommi“ Frommholz (48) – mit 3:0
waren wir gegen einen nicht wirklich starken Gegner gut bedient. Die
Platzverweise gegen uns kurz vor und nach dem Schlußpfiff waren unnötig
und vllt. auch von SR Olaf Sulimma etwas überzogen. Wichtige Punkte gab
es dann zu Hause gegen den Osterbyer SV sowie den Osterrönfelder SV II,
die auch wirklich gut rausgespielt waren. Ein weiteres Highlight aus
meiner Sicht war unser Auswärtserfolg beim ESV II. Gegen die Jungs vom
Bystedtredder lagen wir mit 0:2 zurück und gewannen nach einem Kraftakt
mit Moral noch mit 4:2. Damit die Freude bei der SVH-Fangemeinde nicht
ausuferte, gab es zu Hause gegen die Reserve vom TSV
Friedrichsberg-Busdorf eine deftige Heimniederlage. -Cut-

Zum Rückrundenstart durften unsere absolut ersatzgeschwächten Jungs in
Großsolt beim Tabellenführer antreten. Bei der Fahrt durch Eckernförde
hat man noch unseren Peter Scheffler eingesammelt, am Ende gab es eine
deutschliche 6:0-Niederlage (5:0), die durchaus zweistellig hätte
ausgehen können. Im letzten Punktspiel dieses Jahres gab es dann noch
ein 1:3 im Waldstadion gegen den TSV Kropp II, das man sich durch zwei
dicke Patzer in der ersten Halbzeit selbst eingebrockt hatte.

Nach dem Rückzug der SG E/S/E sind wir nun das Team mit der
schlechtesten Abwehr – Ergebnisse wie 0:8, 0:6, 0:5 oder 0:3 bringen
natürlich Bewegung auf der Negativseite, ohne selbst einen Treffer
erzielt zu haben. Auf der anderen Seite haben die Jungs vom Holtseer
Funktionsteam feat. Ole Möller nach 0 Punkten aus sechs Spielen noch 15
Punkte aus den nachfolgenden zehn Spielen geholt. Ein Wert von 1,5
Punkten pro Spiel – ich denke, daran sollte man sich aufrichten. Unser
Torjäger „Juli“ Jacobsen hat sieben Treffer erzielt (bei gefühlt sieben
Einsätzen) – unser „Ost-Import“ aus der Geest – Ma Kra – hat auch schon
einige Treffer erzielt. Bis auf seinen Treffer beim ESV war die
Bedingung – das Tor muß mindestens 25 Meter entfernt sein. Hoffentlich
bleibt die Truppe zusammen oder kann sich vllt. noch verstärken. Unser
Spätzugang Thies Waschewski hat eigentlich jedes Mal ein gutes Spiel
gemacht, bei den Niederlagen war er aber auch häufig auf sich allein
gestellt und wurde wie z.B. in Großsolt gedoppelt und noch mehr, sodass
man schon mal genervt sein kann. Wir haben schon alles gute Jungs im
Kader – wenn sie denn zur Verfügung stehen. Ich persönlich würde mich
auch mal über einen Dreier im „verbotenen“ Kreis (SL-FL) freuen. Über
unsere Staffelzugehörigkeit kann ich mich immer wieder auslassen. Unsere
Sportsfreunde aus Osdorf sind gefühlte 4 Kilometer näher an Kiel dran,
und wir müssen zu Gegnern wie den TV Grundhof (82km über die A7). Was so
ein kleiner Computer in Heikendorf alles anrichten kann! Willst du
Schleswig-Holstein entdecken – spiel Fußball!

Die SVH-Fangemeinde wünscht allen Sympathisanten und Mitgliedern und,
und, und….besinnliche Weihnachtstage und einen „Guten Rutsch“ in ein
hoffentlich für jeden von uns gesundes und erfolgreiches Jahr 2020!

Archive

© 2009-2019 SV Holtsee