SVH – History

8. April 2020

Liebe Freunde, Fans u. Gönner des SVH,
auch das „2000er-Team“ von Dirk Fiala hatte Ende April/Anfang Mai gespielt. Allerdings vor 16 Jahren. Man sollte bei der ESV-Reserve antreten, die Voraussetzungen waren nicht so angenehm. Einige Spieler waren angeschlagen, die Befunde: Christian Ströh (Schleudertrauma), Olaf Hoffmann (Oberschenkel), Ole Brücker (Rücken), Marcus Grubert (Wade) und Thorsten Lüthje (Fuß) erinnerten eher an einen Anatomie-Lehrgang für Fortgeschrittene und liessen die Erwartungshaltung beim ESV-Coach Dirk Iwers steigen. Er wollte unbedingt den SV Holtsee zuerst schlagen. Ist ihm das gelungen?………Vorhang auf!

Fiete No.23 – BTSV landet 13:1-Kantererfolg-1. Fußball-Kreisliga Rendsburg-Eckernförde: BTSV bleibt Zweiter

Rendsburg-Eckernförde (KB) Der frischgebackene Meister der Ersten Fußball-Kreisliga Rendsburg-Eckernförde, SV Holtsee, ruhte sich keineswegs auf seinen verdienten Lorbeeren aus, sondern setzte seine stolze Erfolgsserie auch beim Eckernförder SV II mit einem 3:1-Sieg fort. Somit sind die Fiala-Schützlinge jetzt schon seit 24 Spielen in Serie ohne Niederlage. Im Kampf um den so wichtigen zweiten Tabellenplatz, der auch noch zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga berechtigt, konnte der Barkelsbyer SV an diesem Spieltag nicht eingreifen, da die Begegnung bei der Borussia 93 in Rendsburg den schlechten Platzverhältnissen zum Opfer fiel. Dafür waren jedoch die beiden Mitkonkurrenten Büdelsdorfer TSV und Vineta Audorf im Einsatz. Mit einem 13:1-Kantersieg über den TSV Groß-Vollstedt behauptete die Hein-Truppe ihren zweiten Tabellenplatz, und die Audorfer gewannen – wenn auch etwas glücklich – beim Osdorfer SV mit 1:0, und bleiben mit dem BTSV auf Tuchfühlung.
Eckernförder SV II – SV Holtsee 1:3 – Den Knackpunkt dieser Niederlage sah ESV-II-Coach Dirk Iwers in den beiden gelb-roten Karten für seine Spieler Henrik Havel (41.) und Olaf Andresen (55.), die ihrer Mannschaft damit einen Bärendienst erwiesen. In Unterzahl spielend bewiesen die Eckernförder dennoch viel Moral und Kampfgeist, doch letztendlich fehlte gegen den routinierten Spitzenreiter doch die Kraft. „Mit elf Mann hätten wir den Meister heute packen können.“ war ESV-Teamchef Iwers überzeugt. Die Treffer markierten: 0:1 (65.) Karsten Bremer, 1:1 (73.) Marius Keller, 1:2 (74.) Norbert Schink, 1:3 (88.) Olaf Hoffmann
Aufstellung: Thomas Fröhlinger, Christian Ströh, Ole Möller, Karsten Bremer, Olaf Hoffmann, Andreas Petersen (50. Ole Brücker), Reiner Frommholz, Jens Gerbers, Marcus Grubert, Thorsten Schröder (55. Thorsten Lüthje), Norbert Schink

Quelle: Fiete No.23 – Saison 2000/2001+++2.05.2017+++Demnächst hier: Pokalspiel gegen den Oberligisten TuS Felde+++

Archive

© 2009-2019 SV Holtsee